Sie sind hier: Portrait

Quadrillengruppe Die "Schwarzen Perlen Kranichstein"

Die "Schwarzen Perlen Kranichstein" sind eine bemerkenswerte Gruppe mit grandiosem Konzept. Am südöstlichen Rand von Darmstadt, so leicht an den Waldhang gelehnt, überrascht das barocke Jagdschloß Kranichstein mit einer großzügigen Anlage. Der ehemalige Gutshof ist heute hessisches Landesleistungszentrum der Reiter und an jedem Samstag Nachmittag um 16 Uhr auch Treffpunkt vieler Friesenpferdereiter. Fast 30 Reiter und Reiterinnen treffen sich hier.

Zu einer kleinen Kostprobe (2:45 Min) der Quadrillengruppe kommen sie hier:

1. in hoher Auflösung .... Video laden für Windows Media Player.
2. in beinahe CD-Auflösung .... Video laden für Windows Media Player.

Kira Fuchs, Sabine Wolf, Barbara Fuchs und Sabine Wolf

Ein Schubladendenken ist für diese Gruppe wirklich nicht angebracht. Kostümquadrillenreiten - Zirzensik, mit beiden Begriffen würde man dieser sympathischen Reitergruppe nicht gerecht werden. Mit Witz, Charme und einem Quentchen Selbstironie stellen sich die "Schwarzen Perlen Kranichstein" schon auf ihrer Website vor. Die Fotos ihrer Auftritte, vor allen vom Auftritt in der Frankfurter Festhalle beim Showwettkampf hessischer Vereine, vermitteln einen bleibenden Eindruck und lockten auch mich aus dem hohen Norden zu einer Fahrt ins südliche Hessen. Ein Termin Anfang Oktober war schnell gefunden, nachdem die Schloßverwaltung ihre Zusage gegeben hatte, dass wir mit den Pferden rund ums Kranichsteiner Jagdschloss- sogar im Englischen Garten- Fotos machen durften. Steffi Ewald hat vor ca. 5 Jahren die sportliche Leitung der Gruppe übernommen und auch die Website www.schwarzeperlen-kranichstein.de mit aufgebaut, in dessen internen Bereich nun auch der Termin für das Fotoshooting eingestellt wurde. Kaum 24 Stunden später, hatten sich schon 16 Mitglieder für den Termin eingetragen. Ich war überwältigt und möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz, ganz herzlich bei allen bedanken.

Trainerin Steffi Ewald

Vor etwa 5 Jahren hat Steffi Ewald aus Darmstadt das Training der "Schwarzen Perlen Kranichstein" übernommen. Man könnte fast sagen, sie kommt aus einer Friesenfamilie, denn Vater, Mutter und Schwester sind auch mit diesem Friesenpferdevirus behaftet. Ihr 10-jähriger Brandus-Sohn und Fohlenbuchsterhengst SilBrandus hat die Elastizität von seinem Vater und in Steffi eine Reiterin, die ihn mit zarter Hand freundlich fördert Als Trainerin schafft Steffi es mit reiterlichem Können und zurücknehmender Haltung, die bunte Gruppe in Einklang zu bringen. Harmonie herrscht aber auch unter den vierbeinigen Akteuren. Stuten, Hengste und Wallache, alle gehen neben- und voreinander ohne die geringsten Mißtöne.

Sportliche Erfolge
1999 –
Mit dem Hengst Winolt (V. Jakob) Sieg beim R+V/VTV Cup. Das ist eine Turnierserie mit Reitern (Junioren) aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf L-Niveau. Mit einem Friesen gegen jede Menge Warmblüter!
2007 – Mit SilBrandus Vb. Ster erste M-Dressur-Plazierungen auf FN-Turnieren.

2007 wurde SilBrandus in den Niederlanden das Sportprädikat zuerkannt. Er ist insgesamt nicht von schlechten Eltern. Seine Mutter Allijn Stb. Ster (V.: Feitse) gehört seit Ende 2007 mit doppelter „Preferent“-schaft zu den Kronjuwelen des KFPS. Sie wurde 1992 geboren, später Ster mit einer ersten Prämie ins Stammbuch aufgenommen und hat acht Ster-Nachkommen. 
Sil beherrscht auch zirzensische Lektionen und geht in der Fahrschule vom Sattel. Hier zusammen mit dem 12-jährigen Hengst Jouke (V: Peke) von ihrer Schwester Christina.  
Zusammen mit ihrer Schwester Christina hatten wir uns am Samstag Morgen schon in aller Frühe, als noch der Nebel über den Kranichsteiner Backhausteich waberte verabredet, um ein paar ruhige Fotos mit Pferd an der Hand im stimmungsvollen Licht aufzunehmen.  


Training in Kranichstein

Quadrille Kranichstein

Jeden Samstag von 16-18 Uhr ist Training im Darmstädter Reitverein in Kranichstein angesagt. Die verstreut wohnenden Friesenreiterinnen und -reiter (so 150 Km im Umkreis) wollten einfach mit Gleichgesinnten zusammen reiten, Erfahrungen austauschen und kreative Lösungsmöglichkeiten in der Ausbildung erarbeiten. Vielleicht auch mal, den ach so klugen Ratschlägen der Warmblutreiterfraktion entkommen. Auch diese Haltung des "Spaß in der Gruppe haben wollen" zieht sich wie ein roter Faden durch die Außendarstellung der Truppe. Es ist nicht das verkrampfte Gesuche nach Auftritten um jeden Preis. So wie die schwächeren Reiter und jüngeren Pferde auch nicht ausgegrenzt werden. Wenn Steffi ein Angebot für einen Auftritt bekommt, wird der Termin in den internen Bereich eingetragen und wer sich zuerst einträgt und zu den meisten Trainingsterminen erscheint, ist dabei. Dieses grandiose Konzept trägt maßgeblich zu der unglaublich positiven Ausstrahlung der Gruppe bei.

Kostüme

Franziska Schramm auf Victor

Eine weitere Zutat sind die überwältigend schönen Kostüme von Susan Hennessy aus Weiterstadt. Natürlich ist sie ebenfalls mit ihrem Friesen Mitglied der "Schwarzen Perlen Kranichstein". Eine Zwangspause wegen Schwangerschaft brachte sie aus Langeweile zum Nähen von Kostümen für die Gruppe. Inzwischen hat sich das Hobby verselbstständigt und ihre Kostüme werden über alle Grenzen verschickt. Weitere Infos zu den Kostümen finden sie hier.

Christina Ewald mit dem 12-jährigen Friesenhengst Jouke


Neben den Quadrillen wird auch an zirzensischen Lektionen gearbeitet. Nach ersten zweifelnden Schritten, stürzten sich unsere Schwarzen mit wahrer Begeisterung auf diese Übungen: Das Podest

Darf ich ihnen vorstellen: Jelle van Fox Stb Model. Feitse ist ihr Vater und mütterlicherseits führen Naen und Oege den männlichen Reigen an. Drei Nachkommen stehen auf ihrem Namen 2001: Eefke van Fox V: Teunis 332, 2003: Jearke van Fox V. Onne 376 und 2004 Nik van Fox ebenfalls von Onne 376. Seitdem wird sie vorwiegend reiterlich gefördert. Barbara Fuchs liebt es, sie zu reiten, zu Reitkursen zu gehen und bei Veranstaltungen aufzutreten. Nicht das übliche Programm für die wertvollsten Stuten im Stammbuch. Normalerweise müssen Modelstuten jedes Jahr ein Fohlen bringen, schließlich sind fünfzehntausend Euro für ein Absetzerfohlen aus Modelstuten keine Seltenheit.  
Sabine Wolf ist ein Gründungsmitglied der Schwarzen Perlen Kranichstein und verantwortlich für das Schneiden der Auftrittsmusiken. Ihr zwölfjähriger Wallach Jorryt (V.: Jakob) wurde vielseitig ausgebildet. Auf ein Podest zu steigen ist noch seine leichteste Übung. Daneben beherrscht er das Kompliment, Knien, spanischen Schritt, und geht vor der Kutsche.  
Hier nun Rudi (Gerlof x Hearke) mit Steffi Weber. Rudi fällt auf den ersten Blick nicht durch volle Haarpracht auf. Achtzehn Jahre alt, leicht ergraut, der Rücken ist nicht mehr der Beste .... aber eine große Leidenschaft beflügelt ihn und die er mit einem Blitzen in den Augen ausführt: auf jedes Podest, Erhöhung klettert er hinauf und hebt den Huf gestreckt in den Himmel.  
Claudia Kraus führte mit ihrem 13-jährigen Leffert-Sohn Gertjan das Hinlegen im Damensattel vor. Nur ein wenig musste sie ihren Rock zusammenraffen und in aller Ruhe ging Gertjan zu Boden. Er hatte keine weitere Eile wieder aufzustehen.  
Claudia Angerer mit ihrem fünfjährigen Teunis-Wallach Piet vor barocker Kulisse.  
Andrea Kosbadt und ihr Hengst Tiede (Tsjerk x Pike) im Vordergrund sowie Marion Goos mit ihrem Wallach Edoras (Jelte x Leffert) dahinter, zeigten wie vertrauensvoll sich ihre Kameraden ablegten. Eigentlich wollten sie gar nicht mehr aufstehen, denn so konnten die Herren noch ein paar Halme Grün ergattern. Zum Zeitpunkt dieser Aufnahme war es 16 Uhr und acht Stunden Modell stehen, hatten die Akteure schon hinter sich.  
Gabi Schäfer mit ihrem Hengst Teake und Carina Wiederspahn mit dem Hengst Douwe. Könnte man sich so ein gesellig, gepflegtes Ausreiten am Sonntag vor 150 Jahren vorstellen?  
Gertjan und die Hengste Hendrik, Ismo und Aaron mit ihren Reiterinnen Claudia Kraus, Gabi Feuerbaum, Berenike Seib und Claudia Wachtel.  


Die "Schwarzen Perlen Kranichstein" haben mit dem hessischen Landesleistungszentrum der Reiter in Darmstadt Kranichstein einen geeigneten Übungsort gefunden. Neben den großzügigen Trainingsmöglichkeiten sind ausreichend Boxen vorhanden und das schöne Waldgebiet bietet sich für eine entspannte Schrittrunde nach dem Training an.

  Berenike Seib mit Aaron